Münchner Intendant: Alles hängt vom Inhalt des Repertoires ab… in diesem Fall deutschromantisches Image

🙂 Germany-Heldentenor >
07 =*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*
IN SUM

JIWON:
It’s hard to understand why the ‘former Intendant der Münchner Philharmoniker’ had a hard time and got fired… and then still criticized for “having committed too many guest conductors of the ‘second rank’”. Guest Conductors? Second Rank? What was the reason of Munich Scandal between the same Generalmusikdirektor and the NEUER Intentant? What a weird story…

06 =*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*
Paul Müller: INTERVIEW

Die Zahl der Zuhörer ist gestiegen – Paul Müller, der neue Intendant der Münchner Philharmoniker, im Interview Apr 1, 2008 / By Merkur-online.de
München – Bei den Münchner Philharmonikern beruhigt sich die interne Situation. Nachdem man sich vom ungeliebten Intendanten Wouter Hoekstra getrennt hat, amtiert dort seit kurzem sein Nachfolger Paul Müller an der Seite von Generalmusikdirektor Christian Thielemann.

Müller, 1958 im Westfälischen geboren, studierte in Detmold und Hamburg, arbeitete beim Staatsorchester Frankfurt (Oder), beim NDR-Sinfonieorchester und zuletzt bei den Bamberger Symphonikern.

Wo liegt der gewaltigste Unterschied zwischen der Bamberger und der Münchner Situation?
Where is the most powerful difference between the Bamberg and Munich situation?
Ich bin mir nicht sicher, ob es überhaupt so einen gewaltigen gibt. Christian Thielemann vertritt hier einen klaren Repertoire-Schwerpunkt, dirigiert aber auch Zeitgenössisches. Und Jonathan Nott in Bamberg kommt eigentlich von der Modernen Musik, führt allerdings auch viel Standard-Repertoire auf.
I’m not sure if there is such a tremendous there. Christian Thielemann here represents a clear repertoire Gravity, but also conducted contemporary works. And Jonathan Nott, Bamberg actually comes from the modern music, but takes a lot of standard Repertoire.

Wie erfährt man, was das Publikum hören will?
As we learn what the audience wants to hear?
In Bamberg haben wir zwei Abonnentenkonferenzen veranstaltet. Jonathan Nott und ich saßen auf der Bühne – und dann Feuer frei. Spannend war, dass allen im Publikum bewusst wurde, wie viele unterschiedliche Meinungen es zum Thema Repertoire gibt. Während die einen nur Tradition wollten, forderten die anderen Ungewöhnliches. Was folglich heißt: Wir müssen wirklich alle Musikbereiche bedienen.
In Bamberg, we have organized two conferences subscribers. Jonathan Nott and I sat on the stage – and then fire at will. It was fascinating that was apparent to all in the audience, as there are many different opinions about repertoire. While some people only wanted to tradition, asked the other unusual. Which consequently means that we really have to use all music areas.

Thielemann sagte aber einmal, er habe die klassische Konzertstruktur mit Ouvertüre – Solistenkonzert – Symphonie recht gern. Und, wie die Abo-Steigerungen zeigten, das Publikum auch.
Thielemann, however, said once he had the classic structure with a concert overture – solo concert – Symphony very much. And, as the subscription Increases showed the audience too.
Es handelt sich dabei ja auch um eine über lange Zeit entwickelte und erhaltene Struktur. Sie hat sich bewährt, und dafür gibt es gute Gründe. Alles hängt aber letztlich vom Inhalt des Repertoires ab, nicht von seiner Struktur.
It is indeed a long time, developed and preserved structure. It has proved itself, and there are good reasons. But everything ultimately depends on the contents of the repertoire, not by its structure.

Bei den Münchner Philharmonikern haben Sie einen Vorteil: Im Unterschied zu vielen anderen Ensembles gibt es ein gut vermarktbares, in diesem Fall deutschromantisches Image.
At the Munich Philharmonic, you have one advantage: Unlike many other ensembles, there is a good marketable, German romantic image in this case.

Das stimmt. Diese starke Identität, die von früheren Generalmusikdirektoren geprägt wurde, ist einzigartig. Davor habe ich allerhöchsten Respekt, das ist auch mit der Grund, weshalb ich mich auf die Münchner Aufgabe gefreut habe.
That’s true. This strong identity, which was coined by former musical directors, is unique. Before that, I have highest respect, this is also the reason why I’ve been looking forward to the Munich-based task.

Es wird ja gern geunkt, in fünfzehn Jahren sei das klassische Abo-System kaputt. Was glauben Sie?
It is indeed geunkt like in fifteen years, the classic subscription is – System crashed. What do you think?
Die Zahl der Zuhörer ist in den letzten Jahren eher gestiegen – das Angebot allerdings auch. Und das, wie hier in München, in überproportionalem Maße. Natürlich gibt es Problemzonen. Zum Beispiel wenn ich mir die Altersstruktur der Konzertbesucher anschaue. Wohl auch, weil im Bildungsbereich gravierende Unterschiede zu früher feststellbar sind. Es ist nicht sehr einfach, den Jungen klarzumachen, warum sie unbedingt klassische Musik brauchen. Wichtig ist, ihnen zu vermitteln, wie faszinierend ein Live-Erlebnis sein kann.
The number of listeners has increased in recent years more – but also the offer. And that, as here in Munich, a disproportionately high. Of course there are problem areas. For example, when I look at the age of the audience. Also because serious differences in education are to be determined earlier. It is not easy to explain to the boys why they absolutely need to classical music. It is important to teach them how amazing a live May experience.

Möglich ist – und auch manchmal so praktiziert -, dass sich die Stars selbst ans Publikum wenden. Ein kleiner Schritt mit einem großen Effekt.
It is possible – and sometimes as practiced – that, even if the stars themselves to the audience. One small step with a large effect.
Wir müssen sicher einen gewissen Abstandseffekt ausräumen. Diese Aktionen halte ich für sehr wirksam. Allerdings frage ich mich manchmal auch, ob man den Einzelnen unbedingt leiten und sein eigenes, persönliches Erleben damit quasi steuern muss.
Certainly we have to overcome a certain distance effect. These actions I believe to be very effective. However, I wonder sometimes whether the individual, unconditional and direct his own personal experience that has virtually controlled.

Und wie steht es um Marketingkampagnen? Die Klassik benutzt ja derzeit Instrumente der Pop- und Rock-Musik.
And what about marketing campaigns? The Classical indeed currently used instruments of Pop and Rock Music.
Es ist eine hohe Kunst, immer nur das zu tun, was wirklich der Ästhetik unseres Angebots entspricht. Viele Methoden sind hier nicht angemessen. Schließlich können wir nur Substanz vermarkten.
It is a high art of doing only that which really suits the aesthetics of our offer. Many methods are not appropriate here. Finally, we can market only substance.

Was gibt es bei den Philharmonikern zu tun?
What to do with the Philharmonic on?
Ich bin hierhergekommen mit dem Gefühl: Die spielen auf einem Top-Niveau, und der Laden läuft – auch wenn es in einzelnen wenigen Fällen Handlungsbedarf gibt.
I came here with the feeling: the play on a top – Level, and the store is running – even though there are few cases in individual action.

Momentan scheint es schwieriger zu sein, einen Orchestermanager als einen Chefdirigenten zu finden. Warum eigentlich?
Currently, it seems difficult to find an orchestra manager as a chief conductor. Why is that?
So eine Aussage will ich nicht unterschreiben. Die Tätigkeit ist gewiss nicht ganz einfach, weil man sich zwischen Orchester, Verwaltung und Chefdirigent bewegt. Dazu kommt der gesamte finanzielle Bereich und so fort. Ich bin da manchmal naiv wie ein kleiner Junge: Ich kucke mir erst mal alles von innen an – und handle dann.
Thus, a statement I do not want to sign. The activity is certainly not easy, because it moves between the orchestra, administration and chief conductor. Moreover, the entire financial sector and so on. I am sometimes as naive as a kid: I Kucke me only up everything from the inside – and then act.

05 =*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*
Paul Müller as SUCCESSFUL Intendant der Bamberger SO

Bamberg Symphony Orchestra :: Nott and Müller stay in Bamberg Feb 27, 2006 / By Bamberg SO
(…) On the same day, Paul Mueller – who has been Chief Executive of the orchestra since February 2002 – renewed his contract until the summer of 2011.
In the four year period in which X and Paul Mueller have been at its helm, the Bamberg Symphony Orchestra has experienced a major overhaul which has vastly strengthened its position both financially and artistically. In 2003 the Bavarian Government cleared the orchestra’s previous debts, thereby giving a clean slate for the new Chief Executive and Principal Conductor to work with. In 2004 the Government went on to bestow the ensemble with the title “State Orchestra”, recognising its position as Bavaria’s Cultural Ambassador to the World. (…) Photos of Paul Mueller are available on request.

Bamberger Symphoniker Gustav Mahler Dirigentenwettbewerb 2007
The Second Bamberg Symphony Orchestra Gustav Mahler Conducting Competition
23-28 April 2007
Jury:
Marina Mahler (Honorary member)
Jonathan Nott (Jury President; Principal Conductor, Bamberg Symphony Orchestra)
Herbert Blomstedt (Honorary Conductor for Life, Bamberg Symphony Orchestra)
Hans Graf (Music Director, Houston Symphony Orchestra)
Mark-Anthony Turnage (Composer)
Paul Müller (Intendant, Bamberg Symphony Orchestra)
Rolf Beck (Intendant, Schleswig-Holstein Music Festival)
Serge Dorny (Director-General, L’Opéra National de Lyon)
Ernest Fleischmann (Consultant)
Peter Pastreich (Consultant)
Christian Dibbern (Member of the Orchestra Board of the Bamberg Symphony)

04 =*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*
UNLUCKY Intendant before Paul Müller in der Münchner Philharmoniker

Streit bei Philharmonikern: Intendant muss gehen Apr 17, 2007 / By Sueddeutsche.de
Schon lange haben der Intendant und der Generalmusiker gestritten. Nun muss einer gehen: Intendant Wouter Hoekstra. Christian Thielemann dagegen bleibt.
Der Intendant der Münchner Philharmoniker, Wouter Hoekstra, muss wohl seinen Posten vorzeitig räumen. Bereits seit längerem streitet er mit dem Generalmusikdirektor Christian Thielemann.
Das Vertrauensverhältnis zwischen dem Generalmusikdirektor und Orchestervorstand einerseits und dem Intendanten der Philharmoniker andererseits sei zerrüttet, teilte die Stadt München am Dienstag mit.
Oberbürgermeister Christian Ude habe am Montag vorgeschlagen, die Stadtverwaltung zu beauftragen, mit Hoekstra Verhandlungen über eine vorzeitige Vertragsbeendigung aufzunehmen.
Die Spannungen innerhalb der Orchesterführung waren den offensichtlich bereits im vergangenen Jahr deutlich geworden. Ude sei daher gebeten worden, die Möglichkeiten einer Lösung des Konflikts auszuloten.
The tensions within the orchestra leaders were apparently already in the past year become clear. Ude had been asked to explore the possibilities for resolving the conflict.
Bei einem Gespräch mit Thielemann habe sich, so Ude, herausgestellt, dass das Verhältnis zwischen dem Dirigenten und dem Intendanten als zerrüttet angesehen werden müsse, ohne dass einer Seite rechtlich relevante Vorwürfe gemacht werden könnten.
During an interview with Thielemann had so identified Ude, that should be considered the relationship between the conductor and the director as disorganized, without a side legally relevant allegations could be made.
Wiederholte Gespräche mit dem Orchestervorstand hätten ergeben, dass auch die gewählte Vertretung der Philharmoniker keine Basis für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem Intendanten sehe.
Vertreter aller im Kulturausschuss vertretenen Fraktionen und Gruppierungen seien sich darin einig, dass Thielemann als Chefdirigent gehalten werden solle.
Hoekstra war am Dienstag für eine Stellungnahme nicht zu ereichen. Eine Sprecherin der Philharmoniker sagte aber, er werde sich im Laufe der Woche äußern.
Ein Nachfolger scheint schon gefunden: Nach Angaben der Stadt besteht mit dem Intendanten der Bamberger Symphoniker, Paul Müller, bereits Einvernehmen über die Eckdaten eines Vertragsverhältnisses.
Der Intendant der Bamberger Symphoniker, Paul Müller, soll in gleicher Funktion zu den Münchner Philharmonikern wechseln. Müller habe sich aus einem Dreier-Vorschlag mit deutlichem Abstand als geeignetste Persönlichkeit herausgestellt, teilte Christian Ude am Dienstag mit.

03 =*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*
Weeping German Politicians in Bamberg

Paul Müller übernimmt Intendanz der Münchner Philharmoniker Feb 29, 2008 / By nmz-red/leipzig, KIZ, Georg Etscheit

(nmz/kiz) – Karrieresprung von Bamberg nach München +++ Paul Müller wird Nachfolger von Wouter Hoekstra +++ Amtsantritt am 1. März

München (ddp). Der Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) versüßte sich den Abschied mit einem kleinen Seitenhieb auf die Landeshauptstadt. «Die Münchner klauen uns die besten Sachen. Erst vor 200 Jahren den Domschatz, und der vorläufige Höhepunkt ist jetzt mit Paul Müller erreicht.» Paul Müller ist, oder vielmehr war, der Intendant des Bamberger Symphoniker. Ab Samstag wird er in gleicher Funktion bei den Münchner Philharmonikern arbeiten. Ein Karrieresprung. Die Bamberger Symphoniker, nach dem Krieg gegründet von ehemaligen Mitgliedern der Deutschen Philharmonie in Prag, gelten zwar als erstklassiges Ensemble. Doch die Münchner, die unter Pultstars wie Sergiu Celibidache und James Levine gespielt haben, sind wohl doch eine ganze Nummer besser.
München (ddp). The Bamberg Mayor Andreas Starke (SPD) to sweeten the parting with a little dig at the state capital. “The Munich steal us the best things. It was only 200 years ago the cathedral treasury, and the latest high point is now reached by Paul Muller. “Paul Müller is, or rather, the director of the Bamberg Symphony Orchestra. As of Saturday, he will work the same function at the Munich Philharmonic. A career move. The Bamberg Symphony Orchestra, founded after the war by former members of the German Philharmonic Orchestra in Prague, although considered as first-class ensemble. But the Munich who played under Pultstars as Sergiu Celibidache and James Levine, an entire issue is a good deal better.

Müller wird Nachfolger von Wouter Hoekstra, dessen Vertrag aufgrund interner Streitigkeiten vorzeitig aufgelöst wurde. Der Holländer hatte zum 1. September 2004 sein Amt angetreten, sich aber bald mit Generalmusikdirektor Christian Thielemann zerstritten. Auch seine Personal- und Programmpolitik galten als wenig ambitioniert. Houkstra wurde unter anderem vorgeworfen, zu viele Gastdirigenten der «zweiten Garnitur» verpflichtet zu haben.
Mueller will succeed Wouter Hoekstra, whose contract was prematurely terminated due to internal disputes. The Dutchman had been on 1 September 2004 his post, but soon quarreled with general music director, Christian Thielemann. Even his staff and program policies were regarded as not very ambitious. Houkstra has been criticized by some for having committed too many guest conductors of the “second rank”.

Jetzt soll es also Müller richten. Einige Vorschusslorbeeren hat er schon eingeheimst. Münchens neuer Kulturreferent Hans-Georg Küppers (SPD) nannte Müller einen «hochqualifizierten und international anerkannten Mann». Und der bayerische Kunstminister Thomas Goppel (CSU), dessen Ministerium für die «Bayerische Staatsphilharmonie» in Bamberg zuständig ist, attestierte ihm, an der Regnitz «exzellente Arbeit» geleistet zu haben. Als Beispiele nannte er eine Chinareise des Orchesters und das Konzert für Papst Benedikt in dessen Sommerresidenz Castelgandolfo.
Now there is also to Muller address. Some early praise he has garnered. Munich’s new cultural affairs officer Hans-Georg Küppers (SPD) called Mueller “a” highly qualified and internationally recognized man. And is in charge of the Bavarian Minister Thomas Goppel Art (CSU), the Ministry of the “Bavarian State Philharmonic Orchestra” in Bamberg, certified him to be paid to the Regnitz “excellent job”. As examples, he mentioned a trip to China of the orchestra and the concert for Pope Benedict in his summer residence Castel Gandolfo.

Was das Papstkonzert anbelangt, waren Müller allerdings ausgerechnet die Münchner Philharmoniker zuvorgekommen. Sie konnten sich auf die Fahne schreiben, überhaupt das erste Konzert eines deutschen Orchesters für den deutschen Papst gegeben zu haben.
As for the Pope concert, Muller had anticipated, however calculated, the Munich Philharmonic. You could write down the flag, to have been the first concert ever by a German orchestra in the German pope.

Müller war seit Februar 2002 Intendant der Bamberger Symphoniker. Er hatte das Orchester wirtschaftlich wieder auf Kurs gebracht und dazu auch ein externes Beratungsunternehmen engagiert. Besonderen Wert legt er auf eine gute Jugendarbeit. Müller und Chefdirigent Jonathan Nott hätten ein «kongeniales Duo» abgegeben, sagte OB Starke. Die Symphoniker hätten sich zum «internationalen Markenzeichen» für Bamberg gemausert.
Muller had been director of the Bamberg Symphony Orchestra in February 2002. He had the orchestra back on track economically and to also engaged an external consulting firm. He places special emphasis on a good youth work. Mueller and principal conductor Jonathan Nott had made a “congenial duo,” said OB Starke. The Symphony had transformed itself to the “international brand” for Bamberg.

Seine Karriere hat der gebürtige Westfale zielstrebig gestaltet. Müller studierte Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und untersuchte im Auftrag des Landes Brandenburg, wie öffentlich rechtliche Orchester in private Trägerschaft überführt werden können. Danach sammelte er internationale Erfahrungen als Assistent von Ernest Fleischmann, dem Managing Director des Los Angeles Philharmonic Orchestra. Zurück in Deutschland verdiente er sich seine Sporen als Intendant des Staatsorchesters Frankfurt (Oder), um schließlich in Hamburg die Position eines Leitenden Redakteurs (Managers) des NDR-Sinfonieorchesters anzunehmen.
His career has purposefully designed the Born in Westphalia. Müller studied arts management at the University of Music and Theater in Hamburg, and examined on behalf of the State of Brandenburg, as public law orchestra can be transferred into private ownership. Thereafter, he gained international experience as an assistant to Ernest Fleischmann, the managing director of the Los Angeles Philharmonic Orchestra. Back in Germany, he earned his spurs as director of the State Orchestra Frankfurt (Oder), and finally) in Hamburg, the position of Chief Editor (manager of the NDR Symphony Orchestra accept.

Mit den Münchner Philharmoniker übernimmt Müller ein Orchester, das sich unter Generalmusikdirektor Tielemann in Bestform präsentiert. Vor allem die Konzerte des Chefs werden von Publikum und Kritik fast einhellig bejubelt. Zuletzt dirigierte Thielemann Anton Bruckners 4. Symphonie und bewies wieder einmal, dass die Bruckner-Tradition des Münchner Renommierorchesters quicklebendig ist.
With the Munich Philharmonic Mueller takes an orchestra under musical director Tielemann presented in top form. Above all, the concerts will be the chief hailed by audiences and critics almost unanimously. Last Thielemann conducting Bruckner’s 4th Symphony, and once again proved that the Bruckner tradition of Munich Renommierorchesters is alive and kicking.

02 =*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*
Paul Müller as NEUER Intendant der Münchner Philharmoniker

Eine Stunde Konzert und danach Drinks für einen Euro Mar 2, 2008 / By Welt, Martina Kausch
Paul Müller ist jetzt Intendant der Münchner Philharmoniker. Er will mit neuen Ideen neues Publikum gewinnen
Paul Müllers Bilanz als Intendant der mittlerweile zur Bayerischen Staatsphilharmonie avancierten Bamberger Symphoniker ist glänzend. In sechs Jahren Amtszeit ordnete er die Finanzen des Orchesters und initiierte einen Dirigentenwettbewerb von europäischer Bedeutung. Müller erhält für das Ensemble Einladungen zu großen Tourneen, und die Abonnementzahlen steigen jährlich.
Paul Muller’s record as director of the Bamberg now advanced to the Bavarian State Philharmonic Symphony Orchestra is brilliant. In six years in office, he organized the finances of the orchestra and conductor, initiated a competition of European importance. Muller for the Ensemble receives invitations to major tours, and the subscription numbers increase annually.
Seit gestern ist Müller Intendant der Münchner Philharmoniker. Seine Erfolge an der Regnitz sollen sich in Zukunft an der Isar wiederholen – allerdings im größeren Stil, wenn es nach dem Willen des Orchesters geht. Müller sieht die Situation pragmatisch: “Entscheidend ist, was auf der Bühne passiert. Die Qualität muss topp sein.”
Since yesterday, Mueller is director of the Munich Philharmonic. His success on the Regnitz will recur in future, on the Isar – albeit on a larger scale, when it comes to the will of the orchestra. Muller sees the situation pragmatically: “What matters is what happens on stage. Topp The quality must be.”
An Ideen mangelt es Müller nicht. In Bamberg verpflichtete er externe Berater und veranstaltete eine Abonnentenkonferenz. Einen Abend lang diskutierten dort die Stammbesucher der Konzerte mit dem Intendanten und dem Chefdirigenten. “Kundennähe ist wichtig, jedes Unternehmen muss wissen, wie sich sein Kunde verhält.”
Muller did not lacking in ideas. In Bamberg, he engaged an external consultant, hosted a conference subscribers. For one evening, where attendees discussed the root of the concerts with the director and principal conductor. “Customer centricity is important to know every company has to behave as his customer.”
Kundennähe war nicht das Problem der Münchner Philharmoniker. Seit Christian Thielemann vor drei Jahren das Orchester der Stadt München übernommen hat und in langen und intensiven Probenphasen mit den 120 Musikern arbeitet, nehmen die klangliche und technische Versiertheit des Ensembles von Konzert zu Konzert zu. Thielemann ist erfrischend unbequem und unnachgiebig, wenn es um musikalische Ansprüche geht. Aber im krassen Gegensatz dazu lag die bürokratische Verwaltung des Orchesters im Argen. Über zwei Jahre lang haderten Chefdirigent und Orchester mit Müllers Vorgänger Wouter Hoekstra. Sein Vertrag wurde vorzeitig gelöst.
Proximity to customers was not the problem of the Munich Philharmonic. Has taken since Christian Thielemann, the orchestra three years ago the city of Munich and worked in long and intensive rehearsal with the 120 musicians who take the sound and technical skill of the ensemble from concert to concert. Thielemann is refreshingly uncomfortable and inflexible when it comes to musical standards. But in stark contrast to the bureaucratic management of the orchestra was in Argentina. For over two years squabbling chief conductor and orchestra, with Muller’s predecessor, Wouter Hoekstra. His contract was prematurely dissolved.
Paul Müller ist aus anderem Holz geschnitzt. Der gebürtige Westfale ist ausgebildeter Musiker, der sich nach eigener Bühnenerfahrung dem Kulturmanagement zuwandte. Er schrieb seine Diplomarbeit über “betriebswissenschaftliche Aspekte der Überführung von Orchestern aus öffentlich-rechtlicher Trägerschaft in private Unternehmen”. Die Diplomarbeit war eine theoretische Grundlage für die Zeit, als Müller das Orchester Frankfurt an der Oder leitete. Nach Stationen als Manager des NDR Sinfonieorchesters Hamburg wurde er 2002 Intendant in Bamberg.
Paul Muller is cut from a different timber. The born Westphalian is a trained musician who turned to the stage after his own experience the cultural management. He wrote his thesis on “the managerial aspects of the transfer of orchestras from public ownership into private legal firms.” The thesis was a theoretical basis for the time when Mueller led the Orchestra of Frankfurt an der Oder. After working as a manager of the NDR Symphony Orchestra Hamburg in 2002, he director in Bamberg.
In München will er jetzt neue Kunden für sein Orchester gewinnen: Das Konzert-Abonnement binde Menschen. Andererseits werde die Freizeitplanung der Großstadtbevölkerung immer kurzfristiger. Also müsse es auch für Schnellentschlossene an der Abendkasse noch Karten geben: “Da müssen wir einen guten Weg finden”, sagt Müller.
In Munich, he now wants to attract new customers for his orchestra: The Concert Series bind people. On the other hand, the planning of the urban population Leisure’m always short. So there must be even for last-minute tickets at the box office yet: “We need to find a good way,” says Mueller.
Eine weitere Frage sei, wie man Konzerte für die Jungend attraktiv mache. “In Bamberg gab es zwei Studentenkonzerte im Jahr. Sie dauerten jeweils eine Stunde, danach gab es Drinks für einen Euro”, sagt Müller. Ganze Gruppen junger Musikfreunde hätten sich auf diese Weise auf die Klassik eingelassen. “Natürlich ist es schöner, wenn man gemeinsam ins Konzert geht.”
Another question is how to do concerts for boys attractive. “In Bamberg there were two student concerts a year. They each lasted one hour, and then there were drinks for a dollar,” says Mueller. Whole groups of young music lovers have embarked on this way to the classics. “Of course it’s nicer when you go to a concert together.”
Als Glücksfall erwies sich die Idee, einen Dirigentenwettbewerb zu veranstalten. “Ich wusste, dass Marina Mahler einen solchen Wettbewerb gründen wollte, und habe sie für Bamberg begeistert”, sagt Müller. Die Enkelin des Komponisten Gustav Mahler gab dem Wettbewerb den Namen ihres Großvaters. Müller gelang es schnell, private Geldgeber zu finden: Er hat die Erfahrung gemacht: “Für gute Ideen, die sich vermitteln lassen, gibt es auch Förderer.”
As luck turned out, the idea of staging a conducting competition. “I knew that Marina Mahler wanted to start such a competition, and they have enthusiastically for Bamberg,” says Mueller. The granddaughter of the composer Gustav Mahler was the competition’s name of her grandfather. Muller was able to quickly find private lenders, he has had the experience: “For good ideas that can be conveyed, there are also supporters.”
Der Wettbewerb findet alle drei Jahre statt. Für den jungen Venezolaner Gustavo Dudamel war er das Karrieresprungbrett. Er gewann 2004 den ersten Wettbewerb und ist seitdem weltweit im Geschäft.
The competition is held every three years. For the young Venezuelan Gustavo Dudamel, he was the springboard to success. He won the 2004 first competition and has since been in the business world.
Ihr internationales Renommee wollen auch die Münchner Philharmoniker pflegen. Müller plant Reisen. “Tourneen haben einen hohen Wert, aber die Höhe dieses Wertes ist bei jedem Orchester unterschiedlich”, sagt er.
Want to maintain their international reputation and the Munich Philharmonic. Mueller plans to travel. “Tours are of high value, but the extent of that value is different for every orchestra,” he says.
Die Bamberger Symphoniker waren mit Chefdirigent Jonathan Nott 2007 in Polen, Russland, Italien, China und in der Schweiz. 2008 gehen sie auf eine große Südamerika-Tournee. Von Generalmusikdirektor Christian Thielemann ist aber bekannt, dass er längere Reisen überhaupt nicht mag.
The Bamberg Symphony Orchestra with principal conductor Jonathan Nott were 2007 in Poland, Russia, Italy, China and Switzerland. 2008, they have a big tour in South America. General Music Director Christian Thielemann is known, however, that he does not like long trips at all.

Paul Müller wird neuer Intendant der Münchner Philharmoniker Sep 17, 2007 / By Theater.de
München (ddp-bay). Der Intendant der Bamberger Symphoniker, Paul Müller, wechselt voraussichtlich Anfang kommenden Jahres in gleicher Funktion zu den Münchner Philharmonikern. «Der Vertrag ist unter Dach und Fach», sagte Münchens Kulturreferent Hans-Georg Küppers am Montag auf ddp-Anfrage. Jetzt muss nur noch der Münchner Stadtrat seine Zustimmung geben. Dies soll in der Sitzung am 4. Oktober geschehen.
München (ddp-bay). The director of the Bamberg Symphony Orchestra, Paul Muller, changes expected early next year in the same capacity with the Munich Philharmonic. “The contract is” signed and sealed, “said Munich’s cultural advisor, Hans-Georg Küppers on Monday ddp inquiry. All that remains of the Munich city council to give its approval. This will be at the meeting on 4 October happened.
«Ich freue mich, dass wir einen hoch qualifizierten und international anerkannten Mann wie Paul Müller für diese Position gefunden haben», sagte Küppers.
“I am delighted that we have found a highly qualified and internationally recognized man like Paul Mueller for this position,” Kueppers said.
Müller wird Nachfolger von Wouter Hoekstra, dessen Vertrag aufgrund interner Streitigkeiten vorzeitig aufgelöst wurde. Der Holländer hatte zum 1. September 2004 sein Amt angetreten, sich aber bald mit Generalmusikdirektor Christian Thielemann zerstritten. Auch seine Personal- und Programmpolitik galt als wenig ambitioniert. Hoekstra wurde unter anderem vorgeworfen, zu viele Gastdirigenten der «zweiten Garnitur» verpflichtet zu haben.
Mueller will succeed Wouter Hoekstra, whose contract was prematurely terminated due to internal disputes. The Dutchman had been on 1 September 2004 his post, but soon quarreled with general music director, Christian Thielemann. Even his staff and program policy was regarded as not very ambitious. Hoekstra has been criticized by some for having committed too many guest conductors of the “second rank”.
Einzelheiten zu dem neuen Vertrag mit Müller nannte Küppers nicht. Darüber sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Laufzeit eines Intendantenvertrages sei «üblicherweise» auf zunächst fünf Jahre angelegt. Küppers sagte, Müller werde «so schnell wie möglich» nach München wechseln. Dabei müsse berücksichtigt werden, dass auch für die Bamberger Symphoniker eine gute Nachfolgelösung gefunden werde.
Details of the new contract with Miller did not mention Kueppers. It was agreed not to disclose. The term of a superintendent contract was created, “normally” at first five years. Kueppers said Mueller would move “as quickly as possible” to Munich. It must be borne in mind that would be found for the Bamberger Symphoniker a good succession.
Müller ist seit Februar 2002 Intendant des mittlerweile als Bayerische Staatsphilharmonie firmierenden Bamberger Orchesters. Erst im vergangenen Jahr hatte er seinen Vertrag um weitere vier Jahre bis 2011 verlängert. Müller hat das Orchester wirtschaftlich wieder auf Kurs gebracht und dazu auch ein externes Beratungsunternehmen engagiert. Besonderen Wert legt er auf eine gute Jugendarbeit. Vor seinem Engagement in Bamberg war er Manager des NDR-Sinfonieorchesters Hamburg.
Müller ist seit Februar 2002 Intendant des mittlerweile als Bayerische Staatsphilharmonie firmierenden Bamberger Orchesters. Only last year he had extended his contract for another four years until 2011. Muller, the orchestra has put back on track economically and to also engaged an external consulting firm. He places special emphasis on a good youth work. Prior to his involvement in Bamberg, he was manager of the NDR Symphony Orchestra Hamburg.

Rolf Beck – viele Jobs, viel Macht 19. Juli 2004 / By Hamburger Abendblatt
Ämterfülle: Der Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festivals zieht an vielen Strippen (…) 1983 gründete der Rilling-Schüler Beck den Chor der Bamberger Symphoniker und leitet ihn nach wie vor, dort war er vor seiner Berufung nach Hamburg auch Orchesterintendant. Diesen Posten hat vor einigen Monaten Paul Müller übernommen, der zuvor in Hamburg als Sinfonieorchesterredakteur unter Beck arbeitete. Die Bamberger gastieren in diesem Sommer beim SHMF, mit ihrem Chefdirigenten Jonathan Nott, der auch schon das NDR-Sinfonieorchester dirigiert hat. Mit dabei ist auch der Chor der Bamberger Symphoniker, nach dem Konzert in Hamburg geht es weiter zu den Salzburger Festspielen.

01 =*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*=*
Paul Müller’s Successor at Bamberg SO

Wolfgang Fink To Become New Intendant Of The Bamberg Symphony Orchestra March 05, 2008 / Classicalsource.de
Wolfgang Fink is to become the new Intendant and Stiftungsvorstand of the Bamberg Symphony Orchestra. At a press conference in Bamberg on 5 March 2008 Dr. Thomas Goppel, Chairman of the Foundation Board and Bavarian State Minister of Sciences, Research and the Arts, introduced and greeted him.
From September 2008 Wolfgang Fink becomes the successor of Paul Muelller who joins the Munich Philharmonic in the same role. Wolfgang Fink, a native German, is currently Director of Artistic Operations of the Sydney Symphony, a position which he has held since May 2005.
From 2001 – 2005 Wolfgang Fink was the Artistic Administrator at the Orchestre National de Lyon and prior to that he worked as the Head of Artistic Administration and Program Production (Chefdramaturg) for the Schleswig-Holstein Music Festival and as the Head of Classical Music Programming for the Alte Oper Frankfurt.
During his extensive career, Wolfgang Fink has worked closely with many of today’s most esteemed artists, conductors and composers. In Lyon he helped to initiate “SymphoNet”, a partnership involving the Orchestre National de Lyon, the Frankfurt Radio Symphony Orchestra and the City of Birmingham Symphony Orchestra. Throughout his career he has developed numerous mini-festivals and series dedicated to both contemporary and classical music with special focus on composers such as Boulez, Enescu, Ligeti, Schubert and Brahms.
Wolfgang Fink, born 1954 in Reutlingen is married to Aimée Paret and has three children (Rahel, Samuel, Eleanor). He holds a doctorate in musicology from the University of Tübingen, Germany, and has contributed to a number of international music related publications.

Bamberger Symphoniker Wolfgang Fink wird neuer Intendant Mar 6, 2008
Wolfgang Fink wird der neue Intendant der Bamberger Symphoniker. Er tritt die Nachfolge von Paul Müller an, der zu den Münchner Philharmonikern wechselt.
Stand: 06.03.2008
Nach Angaben von Kunstminister Thomas Goppel kommt Wolfgang Fink zum 1. September als Nachfolger von Paul Müller als Intendant der Bamberger Symphoniker nach Oberfranken. Der neue Intendant wurde vom Vorsitzenden des Stiftungsrats der Bamberger Symphoniker, dem Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Thomas Goppel, vorgestellt.
Erfolgreichen Kurs fortführen
Fink arbeitet seit 2005 als künstlerischer Leiter des Sydney Symphonieorchesters. Von 2001 bis 2005 war er Künstlerischer Leiter beim National-Orchester in Lyon, davor Chefdramaturg und Leiter des künstlerischen Betriebsbüros beim Schleswig-Holstein Musikfestival sowie Dramaturg und Leiter der Programmbereichs E-Musik an der Alten Oper Frankfurt. Wolfgang Fink will bei den Bamberger Symphonikern den erfolgreichen Kurs seines Vorgängers Paul Müller fortführen.
Mini-Festivals ins Leben gerufen
Fink arbeitete eng mit vielen angesehenen Künstlern, Dirigenten und Komponisten zusammen. Während seiner beruflichen Laufbahn rief er diverse Mini-Festivals und Konzertreihen mit zeitgenössischer und klassischer Musik ins Leben. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf Komponisten wie Boulez, Enescu, Ligeti, Schubert und Brahms. Neben seiner Tätigkeit als Intendant wird er auch Stiftungsvorstand der Bayerischen Staatsphilharmonie. Dieses Amt hatte bisher Kunstminister Thomas Goppel inne.

Advertisements
%d bloggers like this: